Gynefix-Fragen:
Wie wird die Kupferkette in der Gebärmutter befestigt?

Wer Informationen über die Gynefix Kupferkette sucht, findet im Internet reichlich Material. Reichlich? Überreichlich! Das ist nicht immer hilfreich und man tut gut daran, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden und alles ein wenig zu ordnen.

Halten wir uns also an die Fragen, die uns im Praxisalltag zur Gynefix gestellt werden und versuchen wir, sie an dieser Stelle in verschiedenen Beiträgen nacheinander zu beantworten. Für viele ein Rätsel und Anlass zu allerlei Spekulationen ist die Frage: „Wie wird die Kupferkette in der Gebärmutter befestigt? Verknotet, vernäht, … ?“

Die Sache ist einfach – und harmlos. Am Ende des Plastikfadens, auf den die Kupferelemente aufgefädelt sind, befindet sich ein kleiner Knoten. (Im Bild vergrößert und gut erkennbar.) Wenn die Gynefix über eine Einführhülse in die Gebärmutter eingebracht wurde, ermöglicht der Applikator durch eine spezielle Technik, den Knoten im Muskelgewebe des Uterus zu verankern. Wird die Einlage korrekt durchgeführt, bleibt das verdickte Fadenende im Gewebe haften und ist so fixiert, dass es nicht von selbst herausrutschen kann.

Be Sociable, Share!

Tags: , , , ,

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein


Copyright © 2016 | Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de     Bloggeramt.de     Blog Top Liste - by TopBlogs.de     Add to Technorati Favorites     Subscribe with Bloglines     Blog