Mit ‘Fruchtbarkeit’ getaggte Artikel

Kinderwunsch: Eisprung-Tracker am Handgelenk

Samstag, 07. Januar 2017

c2a9istockphotocom_bloodstoneEine interessante Neuigkeit für Paare mit Kinderwunsch: Auf der CES – der Elektronikmesse in Las Vegas – wurde ein so genannter „Eisprung-Tracker“ vorgestellt, der die fruchtbaren Tage im weiblichen Monatszyklus ermittelt.

Der Sensor wird nachts am Handgelenk getragen, misst neun verschiedene Vitalwerte des Körpers und wird morgens mit einer speziellen App synchronisiert. Die Wahrscheinlichkeit, mit der das „Wearable“ das Fruchtbarkeitsfenster erkennt, beträgt laut Hersteller 89,9%. Damit wäre das High Tech-Armband deutlich zuverlässiger als Eisprungrechner, Temperaturmethode oder sonstige Zyklus-Apps.

Im Februar kommt der neue Eisprung-Tracker auf den europäischen Markt. Angeboten wird das smarte Gerät für Paare mit Kinderwunsch, die ihre Chance auf eine erfolgreiche Befruchtung erhöhen wollen. Vorausgesetzt, die Genauigkeit der Messergebnisse lässt sich noch steigern, ist aber auch die Weiterentwicklung zu einer praktikablen Verhütungsmethode denkbar.
Knaus-Ogino 2.0: Das wären nun wirklich spannende Aussichten!

FAZ: CES – Consumer Electronics Show 2017
Mehr zum Thema Kinderwunsch

(Bild: ©istockphoto.bloodstone)

Künstliche Befruchtung: Designerbaby nach Bauplan

Sonntag, 10. Januar 2016

PräimplantationsdiagnostikNa, das ist doch mal das richtige Thema zum Jahresbeginn und ein spannender Ausblick in die Zukunft: „Designerbaby nach Bauplan“ – ein interessanter Artikel auf der Wissenschaftsseite der „Welt“ beschreibt die Möglichkeiten der Fortpflanzungsmedizin, der künstlichen Befruchtung und der genetischen Forschung.

Eizellspende, Samenspende, Befruchtung in der Petrischale, genetische Selektion, das Austragen der Schwangerschaft durch eine Leihmutter … da kommt man schon mal ins Grübeln. Die natürliche Schwangerschaft ein Auslaufmodell? Manch einer mag sich vor einer solchen Zukunft grausen. Andere sehen in der künstlichen Befruchtung die Segnungen einer modernen Medizin, die vor ungewollter Kinderlosigkeit, vermeidbaren Krankheiten oder Behinderungen bewahren kann. Beide Seiten sind verständlich. Gewissensentscheidungen sind individuell.

Klar ist eins: Die Entwicklung der hochtechnisierten Fortpflanzungsmedizin mit all ihren sozialen Folgen wird nicht aufzuhalten sein. Angesichts der Globalisierung bleibt die Regulierung durch nationale Ethikkommissionen wie z.B. in Deutschland ohne Konsequenzen. Was hier nicht geht, geht anderswo.

Doch was geht und was nicht? Für alle, die sich über die Gesetzeslage in Deutschland informieren möchten, sind folgende Seiten empfehlenswert:

Mehr zum Thema Fruchtbarkeit und Kinderwunsch

Kinderwunsch: Schwanger trotz Krebs

Mittwoch, 07. Oktober 2015

schwangerDer Wunsch nach einem eigenen Kind  kann – zumindest für einige junge Frauen – auch nach einer Krebsbehandlung noch in Erfüllung gehen. Die Entnahme von Eierstock-Gewebe vor der Therapie und eine anschließende Rückübertragung hätten in einer Studie bei jeder dritten Frau zu einer erfolgreichen Schwangerschaft geführt – so das Ergebnis einer Forschung an der Universitätsklinik Kopenhagen.

Bislang wurden in solchen Fällen Eizellen eingefroren, um über eine spätere künstliche Befruchtung eine erfolgreiche Familienplanung zu ermöglichen. Nun eröffnet sich die Chance, die Fruchtbarkeit der betroffenen Frauen zu erhalten. Mehr …

(Bild: ©istock.com_MariyaL)

Fertilomat für Ihre Fruchtbarkeitsberechnung

Mittwoch, 20. Februar 2013

Eine neue Webseite ist im Stillen entstanden und bietet zunächst im Verborgenen ihre Dienste an – Fertilomat. Entstanden aus mühsamer Recherche vieler wissenschaftlichen Studien kann sich hier die neugierige Frau ihre Fertilität ausrechnen lassen.

Die Familienplanung wird heute von vielen Frauen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Ausbildung, Studium oder die berufliche Selbstverwirklichung stehen im Leben der Frau oft an erster Stelle. Ebenso die wohl überlegte Wahl des richtigen Lebenspartners für eine Eltern-Kind-Beziehung.

  • Wie ist meine Fruchtbarkeit?
  • Wie sind meine Chancen, noch Kinder zu bekommen ?
  • Wir probieren schon seit Monaten schwanger zu werden. Es klappt nicht!
  • Viele meine Freundinnen sind schon schwanger. Wie lange kann ich noch warten?
  • …..

Auf diese und andere Fragen versucht Fertilomat die Antworten zu finden.

Weitere ärztliche Untersuchungen, wie eine Ultraschalluntersuchung und Hormonbestimmung erhöhen die Aussagekraft Ihrer Fruchtbarkeit.
(P. Dostal)

Fertilomat Folgen Sie dem Fertilomat auf Facebook


Copyright © 2016 | Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de     Bloggeramt.de     Blog Top Liste - by TopBlogs.de     Add to Technorati Favorites     Subscribe with Bloglines     Blog