Copyright: Einer zahlt immer!

So ein Blog ist doch was Nettes. Man informiert über Neuigkeiten in der Praxis und anderswo, schreibt über dies und das und versucht, über das medizinische Profil hinaus, dem Betrieb ein Gesicht zu geben. Eine kreative, lockere und unterhaltsame Arbeit. Das Leben könnte so einfach sein! – Ist es aber nicht. Denn das, was wir als harmloses „Infotainment“ begonnen haben, erweist sich immer mehr als heikles Unterfangen, als Getänzel im Minenfeld willkürlich ausgelegter Rechtsbestimmungen.

Konkret: Seit einigen Wochen erhalten wir regelmäßig Juristenpost vom Feinsten – voller Drohungen, Forderungen und Spitzfindigkeiten. Der Vorwurf: Missachtung des Copyrights bei einigen Bildern, die wir – mit bestem Wissen und Gewissen – einer „lizenzfreien Datenbank“ im Internet entnommen haben. Der Hinweis aufs Copyright erschien, sobald der Mauszeiger das Bild berührte. „Reicht nicht!“ heißt es nun – und „Geld her!“. Das Copyright müsse „am Bild“ erkennbar sein und keine zusätzliche Aktion erfordern.

Ja, da lässt sich trefflich philosophieren! Heißt „am“ Bild auch „im“ Bild? Ist die Mausanzeige nicht auch „dran“ am Bild und somit „am“ Bild? Man muss Jurist sein, um an diesen Haarspaltereien seine Freude zu haben. Man muss auch Jurist sein, um mit solchen Methoden andere Internetnutzer abzuzocken. Der Verdacht liegt nahe, dass voller Absicht (und in geradezu hinterhältiger Art und Weise) mit unklaren Formulierungen juristische Fallstricke ausgelegt werden. Wehe dem, der sich im Netz verfängt! Die Opfer sind im Zeitalter von Internet und Suchmaschinen leicht zu finden. Die Rechnung geht auf. Irgendwer zahlt immer.

Schade! Das Leben könnte so einfach sein!

Be Sociable, Share!

Tags: ,

Eine Antwort hinterlassen

Zum Kommentieren muss man angemeldet sein


Copyright © 2016 | Impressum
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de     Bloggeramt.de     Blog Top Liste - by TopBlogs.de     Add to Technorati Favorites     Subscribe with Bloglines     Blog