Implanon - Verhütungsstäbchen

Bei diesem Verhütungsmittel handelt es sich um ein dünnes, weiches Kunststoffstäbchen, das als Implantat auf der Innenseite des Oberarmes direkt unter die Haut eingesetzt wird. Das Implanon ist kleiner als ein Streichholz - 4 cm lang, 2 mm dick. Der Wirkstoff Etonogestrel, ein Gelbkörperhormon, ist im Kunststoff des Stäbchens eingelagert und wird in kleinen Mengen gleichmäßig freigesetzt.

Wirkungsweise:
Das Gelbkörperhormon (Gestagen) unterdrückt den monatlichen Eisprung und verändert den Zervikalschleim, so dass das Eindringen der Spermien in die Gebärmutter erschwert wird. Nur in Einzelfällen können Samenzellen diese Sperre überwinden. Zudem bewirkt das Hormon einen Umbau der Gebärmutterschleimhaut und erschwert damit das Einnisten einer befruchteten Eizelle.

Anwendungsdauer: 3 Jahre

Mögliche Beschwerden und Komplikationen:
Wie bei allen hormonellen Verhütungsmethoden kann es zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen, wie Akne, Gewichtszunahme, Brustspannen und harmlose Eierstockzysten. Unregelmäßige Blutungen oder Schmierblutungen sind möglich, häufig bleibt die Periode ganz aus.

 

Sicherheit: Sehr hohe Sicherheit mit einem Pearl-Index von weniger als 0,1

Vorteile: 
Die Verhütung ist langfristig gesichert ohne dass es zu Einnahmefehlern wie bei oralen Kontrazeptiva (z.B.  bei der Pille oder Minipille) kommen kann. Der Wirkstoff gelangt direkt in den Blutkreislauf, der Magen-Darmtrakt wird nicht belastet, dadurch wird die Wirksamkeit bei Durchfall und Erbrechen nicht beeinträchtigt. Implanon enthält keine Östrogene wie die Pille.

Einlage:  
Durch die Einnahme der Minipille (z.B. Cerazette) für drei Monate kann vor der Einlage des Implanons getestet werden, ob eine rein gestagenhaltige Verhütung gut vertragen wird. Ist dies der Fall, wird das Verhütungsstäbchen zwischen dem 1. und 5. Zyklustag eingesetzt. Die verhütende Wirkung ist dann sofort gesichert.  Das Einsetzen erfolgt unter örtlicher Betäubung mit Hilfe einer speziellen Einführspritze. Im Allgemeinen wird die Innenseite des Oberarmes gewählt - bei Rechtshänderinnen der linke Arm, bei Linkshänderinnen der rechte.

Wenn nach 3 Jahren ein neues Stäbchen gewünscht wird, so wird es nach Entfernen des alten Stäbchens an derselben Stelle wieder eingesetzt.

 

Copyright © 2016 | Impressum
englisch | deutsch