Pille & Co: Hormonelle Verhütungsmittel

Hormonelle Verhütungsmittel enthalten künstlich hergestellte Hormone, die in ihrer Wirkung den körpereigenen Östrogenen und Gestagenen entsprechen. Hormonelle Kontrazeptiva sind besonders sicher. Da sie aber in den Hormonkreislauf eingreifen, sind Nebenwirkungen nicht auszuschließen.

Das erste hormonelle Verhütungsmittel kam als „Anti-Baby-Pille“ in den 60er Jahren auf den deutschen Markt. Verglichen mit der heutigen Pille war sie hoch dosiert und hatte starke Nebenwirkungen. Mittlerweile hat sich in der Erforschung und Entwicklung von Verhütungsmitteln viel getan. Die modernen hormonellen Verhütungsmittel kommen mit einer deutlich geringeren Dosis aus, sind dem weiblichen Hormonzyklus besser angepasst und im Allgemeinen gut verträglich.

Der Markt bietet eine breite Palette von hormonellen Verhütungsmitteln:

Anti-Baby-Pille

Minipille

3-Monatsspritze

Hormonpflaster

Hormonring / Nuvaring

Hormonspirale / Mirena /Jaydess

Verhütungsstäbchen / Implanon

 

 

Zurück zur Hauptseite

Copyright © 2016 | Impressum
englisch | deutsch